RSS-Feed

Das 1. Outboundtreffen

Insgesamt gab es drei Outboundtreffen. Bei diesen Treffen kommen alle rotarischen Austauschschüler aus einem Distrikt zusammen Das erste fand im November 2013 in Detmold statt, sodass wir leider eine ziemlich lange Anfahrt hatten und dementsprechend früh losfahren mussten 😦

Angefangen hat das Treffen damit, dass ich die anderen beiden zukünftigen Austauschschülerinnen aus meiner Stadt kennengelernt habe. Claudia, die jetzt bald in Mexiko leben wird und Luzie, die ein Jahr in Ecuador verbringen wird. Claudia hat übrigens auch nen tollen Blog, den ihr hier finden könnt: http://claudia-in-mexiko.blogspot.de

Dieses Treffen bestand hauptsächlich aus verschiedenen Vorträgen, die wir uns angehört haben, zunächst über Rotary selbst, dann über die Vorbereitungen die auf uns zukommen würden und dann endlich die Berichte der Rebounds, also der ehemaligen AustauschschülerInnen. Ich denke, dass das wohl für die meisten von uns das Highlight dieses Treffens war, da wir alle aufgeregt waren, mehr über die Erfahrungen von denjenigen zu hören, die kurz zuvor genauso angespannt wie wir waren. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir zuvor häufig unsicher war, ob ich wirklich die richtige Entscheidung getroffen habe, doch diese Berichte haben einfach die Reiselust geweckt, sodass die Angst schnell verflogen ist. Das heisst nicht, dass diese Angst später nicht wieder kam, darüber schreibe ich vielleicht aber noch an anderer Stelle 😉

Später wurden wir in Gruppen eingeteilt, in denen wir uns mit Rebounds und Rotariern getroffen haben, uns zunächst vorgestellt haben und dann in zweier oder dreier Teams darüber nachdenken sollten, was wir uns von Rotary während unseres Austauschjahres wünschen, was uns dieses Jahr bringen und lehren kann und warum wir uns für diese drei Wunschländer entschieden haben. Leider wurde mir hier auch schon gesagt, dass Indien für meinen Distrikt in diesem Jahr nicht am Austausch teilnehmen würde. Ich war zwar sehr enttäuscht darüber, habe es jedoch auch verstanden, da in den Nachrichten zu dieser Zeit viele unschöne Meldungen aus Indien kamen und Rotary es wohl als zu gefährlich betrachtet hat.

Dann wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und abschließend haben wir uns nochmal in dem Saal getroffen, in dem die Vorträge gehalten wurden. In einer Liste wurde uns gezeigt, wie viele von uns welches Land als Erst-, Zweit- oder Drittwunsch angegeben haben und wie viele Plätze unserem Distrikt (in dem dieses Jahr ca. 70-80 Schüler am Austausch teilnehmen) eingeräumt wurden. Jedenfalls gab es bei Chile, wie auch bei vielen anderen Ländern, mehr Bewerber als freie Plätze, weshalb ich kaum noch damit gerechnet habe, diesem Land zugeteilt zu werden. Aber es hat ja doch noch geklappt! 😀

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: