RSS-Feed

Mit Shorts und Handschuhen ans Ende der Welt

Veröffentlicht am

Ich schreibe jetzt noch ganz kurz was, weil ich in ca. 2 Stunden nach Santiago fahren werde und von da aus mit ca. 40 anderen Austauschschülern nach Punta Arenas fliegen werde. Da werden wir uns dann einen Tag lang die Stadt angucken, bevor es zum Nationalpark Torres del Paine geht. Jetzt kann ich noch nicht viel erzählen, aber ich bin mir sicher, dass es unglaublich schön wird: die Bilder, die ich bis jetzt im Internet gesehen habe, sind atemberaubend schön und wer möchte nicht mit Jugendlichen aus aller Welt verreisen? Grade eben habe ich- ganz lässig südamerikanisch zwei Stunden vor Beginn der Reise- meinen Rucksack gepackt. Es sind zwar nur 5 Tage, doch mein Rucksack sieht jetzt schon aus als würde er bei der nächsten Gelegenheit aus allen Nähten platzen. Kein Wunder- ich hab ja auch alles an Winterkleidung eingepackt, was ich hier hatte- was ungefähr zwei Pullover sind. Von meiner Gastschwester habe ich einen regen- und kältefesten Parka und Handschuhe bekommen und meine Gastmama hat grade eben noch beschlossen, dass ich vorsichtshalber noch einen Pullover und zwei Sweatshirtjacken von ihr mitnehmen sollte. Das ich – wie in der E-Mail des Rotarydistrikts hier in Chile bereits erwähnt- Wintersachen  mitnehmen sollte, wenn ich ans Ende der Welt reise, verstehe ich ja; obwohl ich ja generell nie gedacht habe, mir Gletscher im Bikini anzugucken, was mich dann aber doch etwas gewundert hat, war, dass in der besagten E-Mail auch stand, dass wir Shorts und kurzärmelige T-Shirts mitnehmen sollen. Naja, eingepackt habe ich jetzt einfach mal eine kurze Hose und auch ein T-Shirt. So viel Platz nehmen die ja auch nicht weg.

Ich bin in der nächsten Woche übrigens so gut wie komplett von der Aussenwelt abgeschnitten, da es im Nationalpark kein Internet gibt. Ich bin also übers Handy nicht erreichbar.

Mehr zu berichten gibt’s dann wenn ich wieder komme, tausende von Fotos inklusive. Achja! Ich werde wahrscheinlich in nächster Zeit noch ne ganze Menge Nachträge zu irgendetwas posten, weil ich während der Schulzeit ca. um 20 vor 5 zu Hause bin und meistens zu müde bin, um hier irgendwas zu schreiben.

Also, viele Grüße und ihr hört nächste Woche wieder von mir!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: